Patiententenfürsprecher - immer ein offenes Ohr

Das Leitbild des Klinikums Altmühlfranken sagt es schon „Wir respektieren die Wünsche, den Willen und die Würde unserer Patienten. Wir nehmen unsere Patienten ernst.“ Um dies, über das sehr gut etablierte Meinungsmanagement hinaus, noch besser wahrnehmen zu können und, auch in schwierigen Einzelfällen eine gelungene Kommunikation zwischen Patient und Krankenhaus zu erreichen, hat das Klinikum Altmühlfranken das Amt des/der ehrenamtlichen PatientenfürsprecherIn etabliert.

Seit 1. Januar 2018 ist Walter Pöferlein, Fachkrankenpfleger (Intensiv) im Ruhestand und langjähriger stellvertretender Stationsleiter der Intensivstation am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen, Patientenfürsprecher des Klinikums Altmühlfranken.

„Jeder Mensch ist eine Persönlichkeit und möchte dies auch in Problemsituationen gewahrt wissen. Durch meine jahrzehntelange intensivpflegerische Tätigkeit bin ich mit dem Klinikalltag bestens vertraut. Als Patientenfürsprecher möchte ich Patienten und Angehörigen bei auftretenden zwischenmenschlichen Problemen Gehör schenken, vermitteln und nach Möglichkeit zufriedenstellende Lösungen finden."

Ihr Walter Pöferlein