Medizinische Spezialisierung

Spezialisiert haben wir uns auf die Erkrankungen der Verdauungs- und Stoffwechselorgane. Unsere Diagnostik ist exzellent. Wir können Tumore bereits in einem sehr frühen Stadium erkennen und während der Untersuchung auch gleich entfernen. Erkrankungen im schwer zugänglichen Dünndarm diagnostizieren wir mit Hilfe einer Videokapselendoskopie. Die apparative Ausstattung ist für ein Klinikum dieser Größe einzigartig. Wir nutzen alle modernen Methoden der Bildgebung und Funktionsanalyse.

Ein Beispiel für unsere Leistungsfähigkeit ist die ERCP-Untersuchung. ERCP steht für endoskopisch-retrograde Cholangiopankreatikographie. Dabei handelt es sich um die Darstellung der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüsengänge. Die Untersuchung wird endoskopisch durchgeführt. Durch Einspritzen von Röntgen-Kontrastmittel in den Gallen- oder Bauchspeicheldrüsengang können wir Erkrankungen der Gallenwege wie auch der Bauchspeicheldrüse diagnostizieren. Während der Untersuchung führen wir, falls erforderlich, zusätzliche Eingriffe aus: Erweiterungsschnitt an der Gallenwegsmündung (Papille) zum Entfernen von Gallengangssteinen, Einlegen von Endoprothesen oder Metallstents (= Brücken) zum Überwinden von Engstellen der Gallenwege oder des Bauchspeicheldrüsengangs.

Ein weiteres Beispiel ist der Einsatz der Videokapselendoskopie für den Dünndarm. Bei dieser neuen Technologie handelt es sich um eine 26 x 11 Millimeter große einnehmbare Kapsel. Sie enthält Batterien, einen Sender, Lichtquelle sowie eine Chip-Kamera, die über einen Zeitraum von gut sechs Stunden Bilder mit einer Frequenz von 2/sec sendet. Die Kapsel wird auf natürlichem Wege über den Darm ausgeschieden. Die Bilder werden von einem Aufnahmegerät gespeichert, das die betreffende Person während der Untersuchung in einem Gürtel bei sich trägt. Für die Auswertung wandelt ein Computerprogramm die Daten in einen Film um.

Mit Diabetes-Patienten arbeiten wir intensiv an der richtigen Insulin-Einstellung und an den Folgeerkrankungen wie diabetisches Fußsysndrom, Nierenschäden und Magenentleerungsstörung. Wir motivieren zu Änderungen im Lifestyle. Der medizinische Schwerpunkt Diabetologie wird in den kommenden Jahren fortentwickelt.