Zahlen – Daten – Fakten

Das Klinikum Altmühlfranken hat insgesamt 380 Betten an den Standorten in Gunzenhausen und Weißenburg. Das Kommunalunternehmen wurde im Jahr 2002 unter der Bezeichnung Kommunalunternehmen der Kliniken des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen gegründet.
800 Mitarbeiter sind aktuell im Klinikum beschäftigt. Jährlich werden 34000 Patienten behandelt, jeweils rund 17000 stationär und ambulant, davon allein rund 1200 Untersuchungen mìt einem hohen interventionellen Anteil und gut 1000 Behandlungen im Bauchzentrum.

Außerdem betreibt das Klinikum ein Facharztzentrum mit sechs Praxen. Im selben Gebäude ist auch die Tagesklinik für Psychiatrie der Bezirkskliniken Mittelfranken untergebracht.

Seit Anfang 2011 hat der Vorstand ebenso die Geschäftsführung für das städtische Gesundheitszentrum Treuchtlingen, ein Zentrum für Altersmedizin, mit insgesamt 75 Betten übernommen.

Auszeichnungen und Zertifizierungen

  • Zertifizierung als Regionales Traumazentrum im TraumaNetzwerk Mittelfranken
  • Zertifizierung als telemedizinische STROKE-Unit im Rahmen des Schlaganfallnetzwerkes Schlaganfall Netzwerkes mit TElemedizin in NOrdbayern (STENO)
  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008
  • Zertifizierung als EndoProthetikZentrum EPZ und Mitglied im deutschen EndoProthesenregister EPRD
  • Mitglied im deutschen EndoProthesenregister EPRD
  • Zertifizierung als Chest Pain Unit (CPU) durch die Deutsche Gesellschaft Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V.
  • Zertifiziert mit dem "DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ durch die Deutsche Herniengesellschaft 
  • Zertifizierung als Angehörigenfreundliche Intensivstation
  • BUND Gütesiegel ,,Energiesparendes Krankenhaus" als erstes Krankenhaus in Bayern
  • Green Hospital BAYERN - Auszeichnung der bayerischen Staatsregierung für besonderes Engagement im Ressourcen- und Umweltschutz